Zeigen Sie Ihrem Konto die Zähne – Private Zahnzusatzversicherungen

Zeigen Sie Ihrem Konto die Zähne – Private Zahnzusatzversicherungen

81 Prozent der Bundesbürger legen laut einer Studie großen Wert auf gesunde Zähne. Jeder zweite Deutsche ist zudem bereit, in das Aussehen seiner Zähne zu investieren. Doch nur 35 Prozent verfügen über eine entsprechende Absicherung durch eine ergänzende, privat abgeschlossene Zahnzusatzversicherung – das besagt die jüngste Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts MediaAnalyzer.

Ab 2012 gilt eine neue Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Dadurch wird der Zahnarztbesuch für viele Versicherungsnehmer noch teurer. Denn die steigenden Honorare sowie Materialkosten für Kronen, Implantate oder Brücken müssen Zahnarztpatienten in der Regel zum Großteil selbst tragen. Das kann (zukünftig) richtig ins Geld gehen. Aufgrund der durchschnittlich sechsprozentigen Kostensteigerung werden demnach beispielsweise für eine Keramik-Krone 424 statt 400 Euro und für ein Zahnimplantat 1.700 statt 1.600 Euro fällig.

Nur eine private Zusatzversicherung kann helfen, dieser drohenden Kostenbelastung durch regelmäßige Sparbeiträge vorzubeugen. Dabei fällt es schwer, die verschiedenen Angebote sinnvoll miteinander zu vergleichen, um entsprechend dem persönlichen finanziellen und gesundheitlichen Bedarf abgesichert zu sein. Lassen Sie sich hierzu doch individuell beraten!


Das könnte Sie auch interessieren

Ausgaben in der PKV höher gestiegen als in der GKV
Unberechtigte Nörgelei an PKV-Beiträgen
DAV zur Beitragsentwicklung in der PKV

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: